blog.vendor-management
Lass auch andere profitieren

29 nützliche Tipps für Ihr Bonus-/Malus-System! Tipp 7 bis 9

Vendor Management - Bonus-/Malus-System - 24 nützliche Tipps

In der betrieblichen Praxis zeigt sich:

  • Ein Bonus-/Malus-System ist oftmals komplexer als gedacht!

Damit Ihre leistungsorientierte Vergütung richtig greift, lesen Sie 29 für Sie nützliche Tipps.

Ihr 7. Tipp: Differenzieren Sie zwischen Bonus-/Malus-System und Provision!

Vendor Management - Bonus-/Malus-Systeme - 29 nützliche Tipps

Differenzieren Sie!

Umgangssprachlich scheint es sich um die gleichen Dinge zu handeln.

Faktisch sind es zwei auch rechtlich unterschiedliche Begriffe.

  • Bonus-/Malus-Systeme sind gekoppelt an die Güte einer Ausführung.
  • Laut Handelsgesetzbuch definiert sich eine Provision rein aus dem Ereignis. Die Qualität der Ausführung bleibt explizit außen vor.

⇒ Dieses Missverständnis sorgt für zahlreiche Rechtsstreitigkeiten.

Ihr 8. Tipp: Wer schreibt, der bleibt

Vendor Management - Bonus-/Malus-Systeme - 29 nützliche Tipps

Achten Sie auf die Schriftform.

„Klasse, dann stimmen wir überein. So machen wir es“, endet so manches Meeting mit einem Dienstleister.

Hand aufs Herz: Wie oft passieren Dinge anschließend anders?

In Eskalationsgesprächen fallen an dieser Stelle häufig Sätze wie:

  • Das haben wir so nicht besprochen.
  • Das haben wir anders verstanden.
  • Das kann man so nicht sehen.
  • Da war ich nicht dabei.
  • …das hilft keiner Partei wirklich weiter, oder?

Manche Auftraggeber bitten ihre Dienstleister, am Ende einer Besprechung ein schriftliches Protokoll anzufertigen. Dieser Weg ist deutlich besser als eine verbale Willensbekundung.

Nachteil: Derjenige, der schreibt, lenkt auch. Besonders dann, wenn aus „operativen Gründen“ zwischen der Besprechung und dem Protokoll zuviel Zeit verstreicht.

⇒ Schreiben Sie als Auftraggeber/Dienstleistersteuerer stets die Protokolle. Dann behalten Sie Kontrolle über das Resultat.

Ihr 9. Tipp: Missverständnis – Bonus-/Malus ist kein Preissenkungsinstrument!

Vendor Management - Bonus-/Malus-Systeme - 29 nützliche Tipps

Harmonisieren Sie die Interessen!

Mitunter kommt es vor, dass Dienstleister oder Auftraggeber den Zweck eines Bonus-/Malus-Systems so interpretieren:

Damit sollen die Preise gesenkt werden. Falsch!

Dafür taugt eine leistungsorientierte Vergütung überhaupt nicht. Ziel ist es, die Interessen zu harmonisieren und eine einheitliche Ausrichtung zu schaffen. Eine Schlechterfüllung führt in der Regel zu hohen internen Kosten bei der fremdvergebenden Firma und zu Unzufriedenheit beim Leistungsempfänger (vulgo Kunde). Eine Malus-Situation darf beiden Seiten nicht helfen.

⇒ e‌i‌s‌q bringt Ihr Bonus-/Malus-System richtig zur Geltung.

 

 

​über 9.000 Abonnenten ​…

​… ​nutzen ​schon die Vorteile des Beratungsbriefes! Bleiben auch Sie informiert!

Direkt hier anmelden!

Folgen Sie uns auch auf Social Media:

operativer-vendor-manager-Seminar-eisqJetzt eine neutrale Meinung einholen!

Sie beraten wir gerne kostenlos im Erstkontakt!

Oder direkt zum