Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 11 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 11 von 21

Wurde alles vollständig abgerechnet oder droht später Ungemach?

Achten Sie auf Nachforderungen in der Rechnungsprüfung

Vermeiden Sie Nachforderungen

Monatelang scheint alles in bester Ordnung. Die Rechnungen entsprechen dem beauftragten Umfang und damit dem vorgesehenen Budget. Plötzlich treibt eine Nachforderung Vendor Managern, Dienstleistersteuerern oder auch Outsourcing-Koordinatoren genannt, Schweißperlen auf die Stirn. Im Nachhinein scheint alles teurer, der interne Druck auf den Dienstleistersteuerer steigt.

Manchmal führen Dienstleister bewusst so eine Situation herbei. Häufiger sorgen jedoch banale Gründe für Nachforderungen. Das können Kosten sein, die Ihr Lieferant intern zunächst falsch zuordnet und dann glattzieht. Oder bei einer internen Kontrolle bei Ihrem Outsourcing Partner fällt auf, dass auf einen Posten monatelang vergessen wurde. Fehler sind bekanntlich menschlich.

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 10 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 10 von 21

Welche Datenquelle gilt?

Nutzen Sie die richtigen Datenquellen für die Rechnungsprüfung. eisq berät Sie gerne

Nutzen Sie die gleichen Datenquellen

Die Rechnung trifft ein und nennt eine Zahl von Vorgängen/Aktivitäten. Schnell einen Blick in die eigenen Statistiken werfen… und – Überraschung – andere Werte vorfinden. Dienstleistersteuerer oder Service Partner Manager, wie gängige Titel von Vendor Managern auch lauten, erleben das hoffentlich nicht regelmäßig.
Nutzen Auftragnehmer und Auftraggeber unterschiedliche Datenquellen für Reporte und Rechnungsstellung, weichen die Werte häufig ab.

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 9 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 9 von 21

Stimmt die taktische/mittelfristige Perspektive noch?

Planen Sie die Rechnungsprüfung mit Ihren Experten von eisq

Achten Sie auf Stolperfallen

Der Jahresplan steht. Die Schritte liegen als klar verteilte Aufgabenpakete vor. Auftraggeber und Auftragnehmer haben ggf. auch gleichförmige Rechnungen vereinbart. Jeden Monat ein fester Betrag. Vendor Manager, Dienstleistersteuerer oder Service Partner Manager, wie gängige Titel von Outsourcing -Koordinatoren lauten, passen an der Stelle besonders auf.

 

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 8 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 8 von 21

Wie oft rechnen Dienstleister ein und dieselbe Arbeit, Lizenz etc. mehrfach ab?

Rechnungsprüfung durch den Vendor Manager und eisq

Vermeiden Sie mehrfache Abrechnungen

Scheinbar praktisch, wenn Auftragnehmer die Rechnung passend für unterschiedliche Kostenstellen in Einzelrechnungen splitten. Gleichzeitig steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein und dieselbe Leistung gleich mehrfach auf den Bons finden. Vendor Manager, Dienstleistersteuerer oder Service Partner Manager, wie gängige Titel von Outsourcing-Koordinatoren lauten, kennen das.

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 7 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 7 von 21

Wie sehr ähneln IT-Leistungen einer Blackbox?

Rechnungsprüfung bei IT-Aufträgen durch die Experten von eisq

Verhindern Sie Intranzparenz

IT-Nachweise gelten häufig als Blackbox. Allerdings weniger in Form des Gegenstands bei Flugzeugen, wo ein mitgeführtes Gerät sämtliche Parameter aufzeichnet. Es handelt sich um ein Gebilde, in das man vorne Anforderungen reinsteckt und am Ende steht ein Output als Rechnungsbetrag.

mehr erfahren!

operativer-vendor-manager-Seminar-eisqJetzt eine neutrale Meinung einholen!

Sie beraten wir gerne kostenlos im Erstkontakt!

Oder direkt zum