blog.vendor-management
Lass auch andere profitieren

19 Tipps für mehr Erkenntnisse bei Ihren Pitch-Terminen. Tipp 7 bis 9

Erfolg bei Pitch-Terminen

Sie erhalten praktische Hinweise, wie Sie Pitch-Temine, neudeutsch für Verkaufs- und Präsentationsgespräche mit Dienstleistern optimal gestalten.

Damit erreichen Sie

  • höhere Qualität der Termine,
  • mehr Erkenntnisse,
  • Ihre bessere Entscheidungsgrundlage.

Für mehr Erkenntnisse bei Ihren Pitch-Teminen, lesen Sie 19 für Sie nützliche Tipps.

Ihr 7. Tipp: Moderation entlastet

Erkenntnisse bei Ihren Pitch-Terminen - eisq Ihre Unternehmensberatung

Professionelle Moderation entlastet Sie.

Bei Pitch-Terminen herrscht in der Regel eine große Anspannung.

Das gilt sowohl für die präsentierenden Vertreter der bietenden Unternehmen als auch für das Auditorium des Fremdvergebenden.

Eine neutrale Moderation entlastet alle Teilnehmer. Sie sorgt für Entspannung und einen reibungslosen Ablauf. Vertreter des potenziellen Auftraggebers konzentrieren sich auf die entscheidenden Dinge: Passt der Dienstleister!

⇒ Nutzen Sie eine professionelle Moderation. Sorgen Sie für Ihre Entlastung. Dann ziehen Sie mehr Erkenntnisse aus dem Termin.

Ihr 8. Tipp: Setzen Sie einen Rahmen, führen Sie emotional ein!

Erkenntnisse bei Ihren Pitch-Terminen - eisq Ihre Unternehmensberatung

Rahmen setzen und emotional einführen.

Viele Pitch-Termine beginnen mit einer Mini-Vorstellungsrunde. Anschließend präsentiert der Dienstleister. Das ist gelernt.

Probieren Sie stattdessen dieses Format:

Starten Sie mit einer emotionalen Rede.

  • Welche Ziele streben Sie an?
  • Warum brauchen Sie dafür einen Dienstleister?
  • Was wollen Sie gemeinsam erreichen?

Damit erreichen Sie drei Dinge:

1. Sie sorgen für eine Entspannung und positive Grundstimmung am Anfang.

2. Sie norden geschickt externe und interne Teilnehmer ein.

3. Sie fokussieren sich und Ihr Team auf das große Ganze anstelle von kleinen Details.

⇒ Setzten Sie einen Rahmen und führen Sie emotional ein. Sie steigern damit die Qualität Ihres Pitch-Termins.

Ihr 9. Tipp: Nur allgemeine Fragen für alle Anbieter

Erkenntnisse bei Ihren Pitch-Terminen - eisq Ihre Unternehmensberatung

Nur allgemeine Fragen für alle Anbieter.

Unternehmen streben faire Vergabe-Entscheidungen an. Deswegen heißt es häufig:

„Wir notieren alle Fragen und unsere Antworten und stellen diese allen Anbietern zur Verfügung.“

Oder verschärft:

„Wir veranstalten eine offene Frage- und Antwort-Runde. Alle Anbieter erfahren so, was jeder wissen möchte und wie wir antworten. Das sorgt für maximale Transparenz.“

Was bewirkt diese Vorgehensweise?

Anbieter unterlassen es, die kritischen Fragen zu stellen. Die Fragen, die eventuelle Schwachpunkte ausloten. Die Überlegungen, die auf innovative und ungewöhnliche Lösungen abzielen. Die Impulse, die die konkreten Mehrwerte der einzelnen Unternehmen im Vergleich darstellen.

Doch genau darum geht es in Pitch-Terminen. Manche Transparenz hilft einfach nicht.

⇒ Liefern Sie deswegen nur alle Fragen zum Verständnis Ihrer Aufgabenstellung sowie Ihre dazugehörigen Antworten. Wahren Sie die Mehrwerte, innovativen Lösungen und somit „Assets“ der Bieter. Dann erhalten Sie mehr Erkenntnisse und wählen besser.

 

​über 9.000 Abonnenten ​…

​… ​nutzen ​schon die Vorteile des Beratungsbriefes! Bleiben auch Sie informiert!

Direkt hier anmelden!

Folgen Sie uns auch auf Social Media:

 

operativer-vendor-manager-Seminar-eisqJetzt eine neutrale Meinung einholen!

Sie beraten wir gerne kostenlos im Erstkontakt!

Oder direkt zum