Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 5 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 5 von 21

Ihr 5. Tipp: Passt die Rechnung zum Projektfortschritt?

Projektfortschritt mit Rechnungen abgleichen. Es rentiert sich. Eisq berät Sie bei der Rechnungsprüfung

Projektfortschritt mit Rechnungen abgleichen. Es rentiert sich

Die eingetroffene Rechnung passt von der Höhe her zu den Vormonaten und ins Budget. Den Button „Freigabe“ drücken und sich ums Tagesgeschäft kümmern? Zugegeben, stark verkürzt entspricht das der Situation, die viele Vendor Manager – der neue Begriff für Dienstleistersteuerer oder Outsourcing Manager – gut kennen. Das intensive Prüfen einer Rechnung erfordert Zeit, die an anderer Stelle fehlt.

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 4 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 4 von 21

Stimmen die Formalia?

Formalia überprüfen lohnt sich

Die Rechnung trudelt ein und umfasst dutzende Seiten. Das Prüfen erfordert Zeit. Dienstleistersteuerer, Outsourcing Manager oder neudeutsch Vendor Manager umfangreicher fremdvergebener Services kämpfen Monat um Monat mit dem Zwiespalt: Zeit fürs Kontrollieren der Rechnung aufwenden oder doch die anstehenden operativen Themen behandeln?

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 3 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 3 von 21

Sehen Sie den Wald vor lauter Bäumen noch?

Was verbrigt sich hinter den Zahlen? Den Blick auf das Wesentliche schärfen

Verfehlen beauftragte Projekte die erwünschten Resultate, fordern Outsourcing Manager, Partner Manager oder neudeutsch Vendor Manager oftmals mehr Daten an. Das gilt auch für die Rechnung. Das natürliche Bedürfnis nach Transparenz und dem Wunsch zu wissen, woran es liegt und wofür man bezahlt, führen dazu. Gleichzeitig wissen erfahrene Dienstleistervertreter: je mehr Daten, desto größer die Intransparenz. Dahinter lassen sich gut negative Ergebnisse verstecken.

Praxisfall:

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für Rechnungsprüfung. Tipp 2 von 21

Ihre 21 Tipps für Rechnungsprüfung. Tipp 2 von 21

Handelt es sich um abrechenbare Leistungen?

Forsten Sie Rechnungen akribisch durch. Es lohnt

Wer als Dienstleistersteuerer, Partner Manager oder neudeutsch Vendor Manager monatlich zwanzig und mehr Rechnungsseiten kontrolliert, kennt das Dilemma nur zu gut.

Das intensive Studieren der Seiten und akribische Durchforsten der einzelnen Positionen kostet viel Arbeitszeit. Zeit, die an anderer Stelle für das Steuern fehlt. Deswegen fällt häufig nicht oder erst sehr spät auf, dass die eine oder andere Position in der Rechnung des Dienstleisters fehl am Platze ist. Oft handelt es sich um erkleckliche Summen, die Ihr Partner fälschlich ansetzt.

Beispiele, die die Berater von eisq in Rechnungsprüfungen für Klienten ausmachen, lauten:

mehr erfahren!

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 1 von 21

Ihre 21 Tipps für die Rechnungsprüfung. Ihr Tipp 1 von 21

Nachrechnen lohnt

Dienstleistersteuerer, Outsourcing Manager oder neudeutsch Vendor Manager umfangreicher fremdvergebener Services erhalten oft Rechnungsbücher. Monat für Monat. Auf vielen, vielen Seiten stehen Terminlisten, Stundennachweise, IT-Positionen oder ähnliches. Manipulationssichere Rechnungen liegen entweder in Papierform oder als PDF/A vor.

Das hält sehr häufig Auftraggeber davon ab, alle ausgewiesenen Werte mathematisch zu überprüfen. Sprich: Wurden die Werte korrekt addiert? Kontrollen, die die Berater von eisq für Klienten durchführen, zeigen:

mehr erfahren!

1 2 3 9

operativer-vendor-manager-Seminar-eisqJetzt eine neutrale Meinung einholen!

Sie beraten wir gerne kostenlos im Erstkontakt!

Oder direkt zum