19. April 2023

29 nützliche Tipps Bonus/Malus: Tipp 4 bis 6

3 weitere nützliche Tipps für deine wirksame Bonus-/Malus-Regelung. Das System von Bonus/Malus, auch bekannt als Anreiz-/Straf-System, kann in verschiedenen Bereichen des Geschäftslebens verwendet werden, um das Verhalten von Dienstleistern zu beeinflussen. In der betrieblichen Praxis zeigt sich:

  • Ein Bonus-/Malus-System ist oftmals komplexer als gedacht! 😒

Heute aktualisiere ich den Beitrag unserer Ex-Kollegin Lena für dich. Ich bin ziemlich überrascht, wie viele Klicks der Artikel gut versteckt bislang generierte! Alleine 12 Stück, seit Bernhard vergangene Woche die ersten 3 Tipps brachte. 💪 Damit hätte ich nicht gerechnet.

😄 Extra für dich tragen wir unsere Erfahrungen aus mittlerweile 14 Jahren mit Bonus/Malus-Regelungen zusammen und offenbaren dir 29 nützliche Tipps. 

Du weißt, Rom wurde nicht an einem Tage erbaut. Geduld, Trennen und ganz oder gar nicht lauten die 3 Tipps in dieser Ausgabe. Was es damit auf sich hat, liest du unten im Text.     

Die ersten 3 Tipps verpasst? Kein Problem, du hast die Möglichkeit sie hier direkt nachzulesen!

4. Tipp: Trenne die 2 Puzzlesteine Zusammenarbeit und Dienstleistung.

Hast du so eine Situation schon mal erlebt?

Bonus/Malus-Illustration unserer Web-Agentur ncn
Entdecke neue Tipps für Bonus/Malus. Illustration unserer Web-Agentur ncn.

“Das darf doch nicht wahr sein”, ärgert sich der Dienstleistersteuerer über eine wiederholt ausbleibende Antwort seines Ansprechpartners beim Outsourcer. “Das muss Folgen haben”, lautet der Gedanke. Am liebsten möchte er den Punkt gleich in der Bonus-/Malus-Regelung verankert wissen. Die emotionale Komponente ist nachvollziehbar.

Wer fühlt sich nicht durch eine ausbleibende Antwort wenig wertgeschätzt und in seiner Arbeit behindert? Faktisch ist es jedoch sinnvoll, die zwei Ebenen zu trennen:

  • 1. Die Dienstleistung, die fremdvergebene Dienstleistungserbringung, selbst und
  • 2. die Zusammenarbeit zwischen Dienstleistersteuerung/Vendor Management und Projektleitung auf der anderen Seite.

So muss es einem Dienstleister beispielsweise möglich sein, den Aufwand für das Projektmanagement zu reduzieren, wenn die eigentliche Leistungserbringung, das Projekt, gut oder sehr gut läuft. Es handelt sich um die wirtschaftliche Freiheit des Auftragnehmers.

Mit der Bonus-/Malus-Regelung steuerst du die von dir ausgelagerten Leistungen wie z.B. den Kundenservice. Wenn man beide Ebene vermischt, stellt sich beim Dienstleister irgendwann diese Frage:

Was ist wichtiger?

Die Zufriedenheit von Endkund:innen (den Dienstleistungsempfängern?) oder den Vendor Manager:innen?

Es handelt sich um die falsche Frage im Kopf deines Outsourcing Service Provider-Managements. Besser, du lässt die gar nicht erst entstehen.

Beide Puzzlesteine sind einzeln wichtig, damit ein Gesamtbild entsteht. Natürlich könnte theoretisch eine zweite Regelung für die Zusammenarbeit geschaffen werden. Praktisch wird man das unter dem Kosten-/Nutzen-Gesichtspunkt unterlassen. Für die Heilung einer verfahrenen Situation in der konkreten Kooperation ziehst du besser einen erfahrenen Berater wie e‌i‌s‌q heran. Auch uns wirkt das  nach einer besseren Lösung.

⇒ Trenne die zwei Puzzlesteine Zusammenarbeit und Dienstleistung.
e‌i‌s‌q heilt verfahrene Situationen.

5. Tipp: Ganz oder gar nicht!

Bonus/Malus-Illustration unserer Web-Agentur ncn
Richtig profitieren! Illustration unserer Web-Agentur ncn

Wer eine Dienstleistung vergibt, kann schlecht ein Tortenstück davon rausnehmen und nur für dieses eine Bonus-/Malus-Regelung vereinbaren.

Warum? Die Dienstleistung wird – wie die Torte – als Gesamtwerk erstellt und ebenso gesamt gesteuert. Die Erfahrung machte auch ein Unternehmen, das seinen europäischen Kundenservice auslagerte und für ein Land eine Bonus-/Malus-Regelung vereinbaren wollte.

Wie steuert man ein Stück Torte beim Backen? Gar nicht.

⇒ Bonus-/Malus gilt also entweder für die gesamte Torte oder gar nicht.

e‌i‌s‌q begleitet dich.

6. Tipp: Geduld!

Bonus/Malus-Illustration unserer Web-Agentur ncn
Contenance bewirkt Wunder! Profitiere von unseren Bonus/Malus Tipps. Grafik von unserer Web-Agentur ncn

Kennst du dieses Sprichwort?

“Rom wurde nicht an einem Tag erbaut”?

Auch Bonus-/Malus-Systeme entfalten ganz selten bereits am Anfang ihre volle Wirksamkeit.

Es dauert, bis beide Seiten – also Auftraggeber und Auftragnehmer – das System vollends verinnerlichen und danach handeln. Doch dann zeigt es, warum es das probateste Werkzeug für eine leistungsorientierte Steuerung und Vergütung ist.

⇒ Erfahrungsgemäß dauert es 3 – 6 Monate, bis die volle Wirkung eintritt.

Übe dich solange in Geduld.

Woher stammt die Redewendung “Rom wurde nicht an einem Tag erbaut”?

geo.de kennt zum Ursprung des Sprichwortes folgende Fakten:

Wir benutzen die Redewendung “Rom wurde nicht an einem Tag erbaut”, um auszudrücken, dass bedeutende Dinge Zeit brauchen und nicht auf die Schnelle entstehen.

Der Sage nach wurde Rom 753 vor Christus von den Zwillingsbrüdern Romulus und Remus gegründet. Auf den sieben Hügeln der Stadt bildeten sich aber bereits einige Jahre zuvor erste Siedlungen, die sich später zu einer Stadt zusammenschlossen. Von nun an wuchs Rom ständig weiter: Es entstanden Häuser, Straßen, Tempel und Thermen. Sogar erste Bewässerungssysteme, sogenannte Aquädukte, wurden gebaut.

Weiter heißt es:

Immer mehr Menschen strömten in die Stadt am Tiber, stets musste für sie neuer Wohnraum geschaffen werden. Mit prächtigen Denkmälern und Prunkbauten hinterließen die Herrscher ihre eigenen Spuren in Rom. Viele Menschen gestalteten also das Bild der Ewigen Stadt mit und machten sie zu der Schönheit, die sie heute ist.

Und weil dieser Entstehungsprozess so lange dauerte, verweisen wir noch immer auf Rom, wenn wir sagen wollen, dass es manchmal seine Zeit braucht, bis etwas Schönes fertig wird.

Entdecke noch mehr spannende Inhalte run um Vendor Management für dich
Entdecke noch mehr spannende Inhalte rund um Vendor Management für dich

Willst auch du dein Outsourcing mit einem Bonus/Malus-System auf ein neues Level heben? 

  1. Dann nimmt gleich Kontakt auf und hole dir Inspiration via Microsoft Teams.
    Klicke einfach auf den Link, wähle dein gewünschtes Zeitfenster und los geht’s. 
  2. Oder ruf uns an unter +49 541 580543-0.
    Dann vereinbaren wir für dich einen passenden Telefon- oder persönlichen Termin.

„Wer versteht, warum Dienstleister wie denken, kann sich besser darauf einstellen, wie der Dienstleister erfolgreich gesteuert werden kann. Wir verstehen uns gemeinsam mit unseren Auftraggebern als Partner, die jeweils ihre Ziele und Erwartungen darstellen und auf dieser Basis gemeinsam alles unternehmen, um die jeweiligen Ziele in den Projekten sicher zu erreichen. Egal wie gut und erfahren ein Dienstleister auch ist: Ohne die partnerschaftliche Steuerung durch den Auftraggeber erreicht man nicht das optimale Ergebnis. Natürlich profitieren auch wir von dem Praxistag. Einmal erhalten wir sehr offene Rückmeldungen wie wir als Dienstleister erlebt werden, was wir gut machen und wo es möglicherweise Potenzial für Verbesserungen gibt.“
Rüdiger Wolf, TAS Mülheim

Unser Beratungsbrief – 1x monatlich aufschlussreiche und amüsante Inhalte erhalten

Über Feedback und Lob zu unserem Beratungsbrief freuen wir uns immer sehr. Wie diese Rückmeldung einer Leserin:

„Der Beratungsbrief ist interessant und kurzweilig gemacht. Das muss erstmal jemand toppen!“
Elke Willmann, Stadtwerke Leipzig

Falls du noch nicht zu den zufriedenen Bezieher:innen zählst.

 

Über eine Empfehlung freuen wir uns sehr
Über eine Empfehlung freuen wir uns

 

Einfach klicken

Schlagworte/Tags

Auslagerung, Beratung, Bonus-/Malus-Systeme, Dienstleistersteuerer, Dienstleistersteuerung, QSC, Quality Scorecard, Unternehmensberatung, Vendor Management, Vendor Management 2.0, Vendor Manager


Das könnte dich auch interessieren

Tasse Tee und Lob für eisq

Tasse Tee und Lob für eisq

Rolle CRM: Tasse Tee mit CRM-Enthusiasten

Rolle CRM: Tasse Tee mit CRM-Enthusiasten
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>

Bernhard berät eine Klientin
Konkreten Rat einholen

Hole dir Rat!

Nützlich und inspirierend

Oder Video-Call